Fitch vergibt ‚A‘ an Gothaer Leben und bestätigt Gothaer Allgemeine

Fitch Ratings -London/Frankfurt- 01. Oktober 2007: Fitch Ratings hat heute der Gothaer Lebensversicherung AG („GL“) ein Finanzstärkerating (Insurer Financial Strength, IFS) von ’A’ und ein Emittentenausfallrating (Issuer Default Rating, IDR) von ’A-’ vergeben. Gleichzeitig bestätigt die Agentur das Finanzstärkerating der Gothaer Allgemeine Versicherung AG („GA“) von ’A’ und das Emittentenausfallrating von ’A-’. Der Ausblick für beide Ratings ist jeweils Stabil. Darüber hinaus bestätigt Fitch das ‘BBB+’ Rating der nachrangigen Anleihe im Volumen von EUR 250 Millionen. Gleichzeitig verleiht Fitch an GL und GA das begehrte Finanzstärke-Siegel, welches nur an Versicherer mit starker Finanzkraft verliehen wird.

Fitch beurteilt die GL und die GA als vollständig integrierte Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns, welche über einen gemeinsamen Markenauftritt, Vertriebskanäle, Kundengruppen und Innendienstfunktionen mit den anderen Konzerngesellschaften verfügen. Das Rating reflektiert die erfolgreiche Restrukturierung des Gothaer Konzerns sowie die verbesserte Kapitalausstattung durch die erfolgreiche Platzierung der Nachranganleihe. Das Rating basiert auf den fortgeschrittenen Prozessen und Systemen im Bereich des Risikomanagements, welche von der Gothaer eingeführt worden sind. In der Lebensversicherung wurde darüber hinaus die freie RfB deutlich gesteigert, während jedoch die Zinsentwicklung, wie im gesamten Markt, zu der Bildung von stillen Lasten im Rentenbereich der Anlagen geführt hat. Dem steht ein wettbewerbsintensives Marktumfeld in der deutschen Schaden- und Unfallversicherung sowie eine in den Jahren 2003 bis 2005 unterdurchschnittliche Neugeschäftsentwicklung in der Lebensversicherung gegenüber.

„Die Gothaer als etablierte Marke im deutschen Versicherungsmarkt hat erfolgreich eine Zwei-Säulen Strategie eingeführt.“ so Tim Ockenga, Director im Versicherungsbereich von Fitch Ratings in London. „Dem steht ein weicher Markt in der privaten und gewerblichen Sachversicherung entgegen, welcher nach unserer Einschätzungen Auswirkungen auf die zugrunde liegende Profitabilität haben wird.“ so Christos Stavrianidis, Analyst im Versicherungsbereich von Fitch Ratings in London.

Der Gothaer Konzern wird durch einen Versicherungsverein auf Gegenseitigkeit geführt. Mit einem gebuchten Bruttobeitrag von EUR 3,9 Milliarden im Geschäftsjahr 2006 gehört die Gothaer zu den größeren Versicherungskonzernen in Deutschland. Zielgruppe der Gothaer sind Privatkunden und mittelständische Unternehmen. Die Produkte der Gothaer werden hauptsächlich über die Ausschließlichkeitsorganisation und Makler vertrieben. Die GA ist mit einem gebuchten Bruttobeitrag von EUR 1,4 Mrd. die Kerngesellschaft im Schaden- und Unfallsegment des Gothaer Konzerns. Weitere wesentliche Konzerngesellschaften sind die GL mit EUR 1,2 Mrd. gebuchtem Bruttobeitrag sowie die Gothaer Krankenversicherung AG mit EUR 0,7 Mrd. sowie der Direktversicherer ASSTEL Lebensversicherung AG mit einem gebuchten Bruttobeitrag von EUR 0,2 Mrd.

Der Vorsteuergewinn des Gothaer Konzerns ist von EUR 113,0 Mio. im Jahr 2003 auf EUR 263,5 Mio. im Geschäftsjahr 2005 kontinuierlich angestiegen, jedoch im Jahr 2006 auf EUR 218,8 Mio. zurückgegangen. Der Konzernjahresüberschuss stieg ebenfalls von 2003 bis 2005 von EUR 46,3 Mio. auf EUR 103,1 Mio. an, und konnte 2006 auf EUR 120,3 Mio. gesteigert werden. Maßgeblicher Grund für die unterschiedliche Entwicklung ist die deutliche Senkung des Steueraufwandes 2006.

Fitch erwartet für das Geschäftsjahr 2007 eine Steigerung der zugrunde liegenden Profitabilität im Segment der Lebens- und der Schaden- und Unfallversicherung.

Kontakt: Christos Stavrianidis, +44 (0)20 7664 0081, London, Tim Ockenga Tel: +44 (0)20 7417 4223Media Relations: Christian Giesen, Frankfurt, Tel: +49 69 768076 232.

Die von Fitch Ratings verwendeten Ratingdefinitionen sowie die Bedingungen zur Benutzung dieser Ratings sind auf der frei zugänglichen Internetseite der Agentur, www.fitchratings.com, abrufbar. Veröffentlichte Ratings, Kriterienberichte und Methodiken sind auf dieser Seite jederzeit zugänglich. Auch Fitch’s Verhaltenskodex („Code of Conduct“), sowie andere relevante Richtlinien und Berichte zu Vertraulichkeit, Interessenskonflikten, verbundenen Zugangsschutzsystemen und zur Übereinstimmung mit eigenen Vorgaben können im Bereich „Code of Conduct“ der genannten Internetseite abgerufen werden.