Die private Krankenversicherung

Der Bereich der gesetzlichen Krankenversicherung hat sich in den letzten Jahren für die Versicherten sehr zum schlechten entwickelt. Dies wurde durch die Reformen der Regierung ausgelöst, hierbei wurden einige Leistungen der gesetzlichen Krankenversicherung aus dem Leistungskatalog stark eingeschränkt oder sogar gestrichen.

Diese starken Veränderungen haben den Wunsch nach einer privaten Krankenversicherung sehr erhöht. Die private Krankenversicherung bietet in den meisten Fällen einen stark erhöhten Leistungsumfang zu günstigen Preisen. Leider wurde durch den Gesetzgeber ein für viele Menschen gültiger Riegel zum Eintritt in die private Krankenversicherung vorgeschoben. So wird für Arbeitnehmer ein jährliches Einkommen von 47.700 EUR (brutto) verlangt um Wechseln zu können. Dieses Einkommen muss in den letzten 3 Jahren vor dem Wechsel als Minimum erzielt werden.

Für Selbstständige ist der Wechsel in die private Krankenversicherung freigestellt, so das es für diesen Personenkreis wesentlich einfacher ist die Vorteile der privaten Krankenversicherung zu nutzen. Allerdings sollte immer beachtet werden, dass ein Wechsel zurück in die gesetzliche Krankenkasse nicht so einfach möglich ist. Hier wurden zum Schutz der gesetzlichen Kassen starke Hürden vorgeschrieben.

Für alle Personen die nicht die Möglichkeit haben in die private Krankenversicherung zu wechseln, bietet sich die private Krankenzusatzversicherung an. Diese Versicherungsform bietet eine zusätzliche Absicherung für Zwecke die nicht mehr von den gesetzlichen Kassen angeboten werden.