Die wichtigsten Versicherungen fuer die eigenen vier Waende

Nach langem Sparen und Suchen ist es endlich soweit. Im Internetportal, wo man Immobilien kostenlos inserieren kann, ist man auf das Objekt seiner Träume gestoßen. Nachdem nun zahlreiche Häuser und Wohnungen besichtigt wurden, hat man sich entschieden. Die Finanzierung ist auch schon in trockenen Tüchern, man kann innerhalb der nächsten Tage in die eigenen vier Wände einziehen.

Damit man aber auch in Zukunft viel Freude an seiner Immobilie hat, sollte man ein paar Versicherungen abschließen, um diese auch entsprechend abzusichern. Als wichtigste Versicherung gilt dabei wohl die Hausratversicherung. Sie schützt alle in den Wohnungen und Häusern befindlichen Gegenstände. Sobald durch Feuer, Einbruch oder Wasserschäden usw. ein Schaden entsteht, werden die Einrichtungsstücke usw. durch die Hausratversicherung ersetzt. Die Beiträge richten sich dabei vorrangig nach der Größe der Wohnungen und auch danach, wie hoch man selbst die Absicherungssumme wählt. Zusätzlich zum normalen Risiko sollte man auch Überspannungsschäden absichern. Diese verursachen oft Schäden an den elektrischen Geräten. Sei es der Kühlschrank, der PC, die Waschmaschine oder der Fernseher – all diese Geräte sind recht teuer wieder zu beschaffen, sodass man dieses Risiko nicht zu niedrig versichern sollte.

Daneben ist die private Haftpflichtversicherung von besonderer Bedeutung. Denn durch diese wird man geschützt, falls z. B. ein Fußgänger auf dem eigenen Grundstück zu Schaden kommt. Dies kommt fast jedes Jahr aufs Neue vor, wenn im Winter nicht ausreichend geräumt wird. Dann kommen Fußgänger auf dem eigenen Grundstück oder dem zum Grundstück gehörenden Weg zu Fall und verletzen sich häufig. Damit man nun für die Behandlungskosten und die evtl. entstehenden Schadenersatzansprüche aus eigener Tasche zahlen muss, sollte man eine private Haftpflichtversicherung abschließen, die diese Kosten trägt.