Messe und Werbemittel

Wer zu einer Messe geht, der tut dies nicht unbedingt, um sich über die neuesten Produkte der einzelnen Hersteller zu informieren. Gerade auf Verbrauchermessen ist ein völlig neuer Sport entstanden – die Besucher machen regelrecht Jagd auf die Werbemittel, die die einzelnen Hersteller nur zu gerne verteilen.

Dabei legen die Besucher aber weniger Wert auf Kugelschreiber, Prospekte und Feuerzeuge. Vielmehr suchen sie gezielt nach den hochwertige, womöglich noch technischen Werbemitteln, die viele Firmen auch anbieten. Doch dies tun sie keinesfalls, weil sie tatsächlich Interesse an dem Unternehmen und dessen Produkten haben, sondern vielmehr weil sie preisgünstig an bestimmte Dinge heran kommen möchten.

Unternehmen, die regelmäßig auf Messen ausstellen, sollten deshalb etwas geiziger bei der Verteilung der Werbeartikel sein. Das heißt nicht, dass Werbemittel mit geringen Werten zurückgehalten werden sollen. Kugelschreiber und Co. kann man freilich an die Kunden herausgeben. Doch geht es dann um hochwertigere Werbeartikel, so sollte man schon darauf achten, diese nur an wirklich interessierte Kunden weiterzugeben. Denn schließlich kosten auch diese kleinen Give Aways Geld und werden nicht ohne Hintergedanken verschenkt.

Stammkunden z. B. sollten durchaus mit einem ganz besonderen Werbeartikel bedacht werden. Ziellos durch die Hallen laufende Menschen, die scheinbar an nichts außer den Geschenken Interesse haben, müssen diese hochwertigen Stücke jedoch nicht unbedingt erhalten. Denn dies wäre ganz sicher nicht im Sinne des Unternehmens.