E-Commerce – ein Trend der an Stärke mehr und mehr gewinnt

Was heute zählt ist Flexibilität und Schnelligkeit. Immer mehr Menschen nutzen den

Trend E-Commerce.

Dies bedeutet übersetzt soviel wie: elektronisch einkaufen. Keine Staus nach Feierabend, keine Warteschlangen und man kann einkaufen wann man möchte, auch nachts um eins.

Fragen können bequem per Email gestellt werden und in den meisten Fällen bekommt man innerhalb kurzer Zeit auch eine Antwort.

Die Waren werden bequem online bezahlt und sind meist schon nach sehr kurzer Zeit beim Empfänger.

Diesen Trend nutzen immer mehr Geschäftsleute. Viele erweitern ihr Ladengeschäft um einen Online Shop.

Ein weiterer Vorteil liegt klar auf der Hand, man erreicht Kunden Deutschlandweit und nicht nur im näheren Umkreis.

Shop Systeme gibt es einige auf dem Markt. xt:commerce steht teuren Shop Programmen in nichts nach und wird sich auf Grund vieler Vorteile stark durchsetzen.

Meist hat man als Geschäftsmann/frau nicht die Zeit sich in diese Technik einzuarbeiten.

Obwohl sehr bedienerfreundlich, bedarf es natürlich einiger Zeit bis ein Shop vollständig eingerichtet ist.

Es empfiehlt sich einen Webdesigner hinzuzuziehen. Denn neben der kompletten Einrichtung des Shops, sollte dieser auch komplett in eine Webseite integriert werden.

Neben dem Layout muss die Oberfläche leicht zu bedienen sein und optisch übersichtlich gestaltet werden.

Ein Webdesigner hat all diese Dinge zu seinem Beruf gemacht und setzt sie Kunden orientiert um. xt:commerce ist eine Open Source Software, deren Funktionen und Leistungen eigentlich nicht zu überbieten sind.

Ist der Shop dann fertig eingerichtet, kann man ihn auch ohne große Vorkenntnisse selbst ohne Probleme weiter führen.

Julia Weise-Holtgräwe

webmaster@artikel-basis.com