Sternzeichen – Ihre Bedeutung überdauert die Zeit

Niemand kann sagen, wann der erste Mensch seine Fantasie nutzte, um am nächtlichen Himmel in den Millionen Lichtpunkten Bilder zu erkennen. Ein romantischer Abend zweier Verliebter, ein Kinderspiel oder der Hilfe suchende Blick eines Königs oder Schamanen. Alles ist möglich. Irgendwann begann man die Bilder Sternzeichen zu nennen und Ihnen bestimmte Wirkungen und Bedeutungen zuzuschreiben. Im Lauf der Zeit wurde der Mensch aufgeklärter und weiß heute, dass ein Sternbild aus einem anderen Blickwinkel des Alls anders aussieht. Auch dass hinter den Lichtpunkten Planeten, Galaxien, Sonnen und Nebel stecken, ist bekannt. Und trotzdem lesen Viele in der Tageszeitung nach, was denn ihr Sternzeichen heute so bringen wird. Wer hat nicht schon einmal dabei gedacht, es stimmt ja, was da steht. Wohl wissend, dass die allgemein gehaltenen Aussagen auf Jeden zutreffen? Beeinflusst uns die zufällige Anordnung der Sterne doch, oder ist es gar kein Zufall? Wie wäre die Geschichte der Menschheit ohne Sternzeichen verlaufen? Es wären ganz sicher nicht weniger Kriege geführt worden. Auch sucht sich ein Mensch nicht ernsthaft seinen Lebenspartner nach den Charaktereigenschaften der Sternbilder. Ganz sicher aber ist, dass es weniger Mythen, Märchen und Verdienstmöglichkeiten gäbe. Die Scharlatane, die den mittelalterlichen Aberglauben ausnutzten, hätten eine unbegrenzte Deutungsmöglichkeit weniger gehabt. Die heutige Schmuckindustrie wäre um einige Motive ärmer. Wenn ein Unfall passiert, oder ein Geschäft platzt, nun, dann standen einfach die Sterne ungünstig. Seit ihrer „Entdeckung“ haben die Sternzeichen anscheinend nichts von ihrer Wichtigkeit eingebüßt.